Lorem Ipsum

Hofbebauung

RBA wurde als Architekt für einen Neubau zur Hofbebauung und zur Verdichtung zweier Berliner Grundstücke angefragt. Das Wohnbau-Projekt soll in der zweiten Reihe in Berlin-Wedding entstehen. Das Vorhaben zweier privater Bauherren ist als Holzbaukonstruktion angedacht. RBA haben Leistungen von Planung, Genehmigung bis Bauleitung und Abnahme angeboten.

Angebotsabgabe als Generalplaner

Nach einem Filterverfahren wurden RBA als Generalplaner für ein Wohnbau-Projekt in der Spandauer Vorstadt in Berlin-Mitte angefragt. Das Vorhaben eines israelischen Investors integriert eine Kernsanierung mit Dachgeschossausbau und Einbau von Aufzügen. Die Gründerzeithäuser sind denkmalgeschützt. RBA haben Leistungen als Generalplaner (Architektur, Statik, Haustechnik, Bauphysik) angeboten.

Machbarkeitsstudie Büroneubau

RBA wurden mit einer Machbarkeitsstudie zur Entwicklung eines 5.000 m² Grundstücks in einem Industriegebiet in Berlin-Mariendorf beauftragt. Eine Unternehmensgruppe  beabsichtigt an dem Standort in einen eigenen Neubau für Büro-, Call Center und Gastronomienutzung zu ziehen. Das zukünftige Gebäude soll etwa 500 Arbeitsplätze integrieren.

Neue Aufgaben für WEG, 69 WE

Eine WEG aus Berlin-Weissensee besteht aus Neubauten und einem Denkmal-Altbau. RBA wurden mit der Planung, Ausschreibung und Bauleitung zur Beseitigung von umfangreichen Mängeln an den Gebäuden der Gemeinschaft beauftragt. Die Schäden betragen mehrere 100T Euro und resultieren aus Problemen während der Errichtung.

Investorengruppe aus Singapur

Eine Investorengruppe aus Singapur hat RB Architekten und Ingenieure mit dem Umbau einer leerstehenden 460 m² Gewerbeeinheit beauftragt. Die Immobilie, ein Mehrfamilienhaus aus den 80er Jahren, befindet sich im grünen Lankwitz. Die ersten Planungen sehen eine familienfreundliche Gliederung in 3-Zimmer Wohnungen vor. Der Baubeginn ist für das Frühjahr 2017 geplant.

Ronski + Burke als Generalplaner

Ronski + Burke wurden als Generalplaner für ein Appartementhaus auf der Prenzlauer Allee in Berlin beauftragt. Die Wohnflächen variieren zwischen 45m² und 170m². Die Appartements im Vorderhaus werden jeweils über Dachterrassen verfügen – mit Blick auf den Wasserturm in der Rykestraße und auf den Fernsehturm am Alexanderplatz. Fahrstühle sind ebenfalls vorgesehen.